Neuester Release: GFI LanGuard – Jetzt mit neuer Web-GUI und bedeutend höherer Skalierbarkeit für große Netzwerke Weitere Infos

Preisübersicht

Hauptproduktlizenz

Wenn ein Kunde zum ersten Mal ein bestimmtes Produkt von GFI Software lizenziert, wird dieses als Hauptprodukt erachtet. Der Kunde kann so viele Lizenzen des Hauptproduktes wie benötigt erwerben, abhängig von einer Mindestbestellmenge. Die Mindestbestellmengen variieren von Produkt zu Produkt und sind in der GFI-Preisliste aufgeführt. GFI FaxMaker® wird mit einer Preisoption für unlimitierte Lizenzen angeboten.

Für Lizenzmengen, die die im Preiskatalog aufgeführten Mengen übersteigen, kontaktieren Sie bitte Ihren örtlichen GFI-Ansprechpartner.

Berechnung von Mengenrabatten

Mengenrabatte werden auf Basis individueller Bestellaufträge bestimmt und werden für jedes Produkt getrennt angewandt.(Um den Gesamtmengenrabatt zu bestimmen, können Sie nicht die Gesamtmengen zweier verschiedener Produkte kombinieren.)

Das Software-Maintenance-Agreement (SMA) für das erste Jahr ist im Kaufpreis inbegriffen und kann nicht von ihm abgezogen werden. Sämtliche GFI-Produkte verfügen über Lizenzschlüssel, welche die Gesamtanzahl der Einheiten festlegen, die der Kunde lizenziert hat.Bei der Lizenzierung des Hauptprodukts erhält der Kunde einen Schlüssel zur Aktivierung der Software.

Zusätzliche Produkteinheiten (Erweiterungen) oder das Hinzufügen von Optionen (Produktoption) zu einem Produkt-

Erweiterungen erhöhen die Menge der Lizenzen, über die ein Kunde für ein bestimmtes Hauptprodukt verfügt; eine Produktoption ist ein Funktionsmerkmal, das den Funktionsumfang eines GFI-Software-Produkts erweitert, jedoch nicht im Preisumfang des GFI-Hauptprodukts enthalten ist.Wird diese Funktionalität benötigt, muss die Produktoption zu einer zusätzlichen Gebühr lizenziert werden.

Im Lizenzpreis für die Erweiterung oder Produktoption ist ein SMA innerhalb des Zeitraums der Hauptproduktlizenz inbegriffen.Ist ein mehrjähriges SMA für ein Hauptprodukt erworben worden, endet das SMA für die Erweiterung oder die Produktoption ungeachtet dessen bereits ein Jahr nach Beginn des Hauptprodukt-SMA.

Da je Produkt nur ein Schlüssel generiert werden kann, enden die SMAs für alle Lizenzen zeitgleich.Deshalb werden die Lizenzen für Erweiterungen und Produktoptionen so vergeben, dass das Enddatum des Hauptprodukts, das SMA sowie sämtliche Erweiterungen und Produktoptionen zum gleichen Datum enden.(Hinweis:Nicht alle Produkte verfügen über Optionen.)

Mengenrabatte werden jeweils pro Auftrag berechnet. Erwirbt der Kunde eine Lizenzerweiterung oder Produktoption, so werden nur die Lizenzen aus der aktuellen Bestellung 
als Grundlage für die Berechnung der Staffelpreise herangezogen. Lizenzen aus vorherigen Bestellungen werden für die Kalkulation nicht berücksichtig. Ebenfalls dürfen
Mengen unterschiedlicher Produkte nicht aufaddiert werden.

Beispiel:
 
Zeit: 2008 
Kunde A hat 100 Lizenzen erworben
 
Zeit: 2014
Kunden möchte 10 neue Lizenzen 
 
Die Staffelpreise werden auf Basis der neuen Bestellung, also 2014, berechnet.


Produktversions-Upgrades

Ein Upgrade der Produktversion muss dann durchgeführt werden, wenn der Kunde eine neue Version des Produkts anfordert und zu diesem Zeitpunkt kein SMA besteht.Ab dem Ablaufdatum des Wartungsvertrags tritt eine 30 Tage-Toleranzperiode in Kraft, bevor ein Kunde ein Versions-Upgrade vornehmen muss.Wenn der Wartungsvertrag des Kunden jedoch abgelaufen ist und eine neue Produktversion noch nicht veröffentlicht wurde, muss der Kunde den Vertrag einfach ab dem Ablaufdatum verlängern, statt ein Versions-Upgrade zu erwerben.

Um den Preis eines Versions-Upgrades zu bestimmen, machen Sie die Produktversionen für die “Versions-Upgrades” auf den Preisseiten von GFI ausfindig.Im Produktpreis eines Versions-Upgrades ist ein SMA für die Laufzeit von einem Jahr enthalten.Für eine SMA-Verlängerung ist das Datum des Bestellauftrags maßgeblich.(Hinweis:Kunden mit gültigem SMA bezahlen nicht für Versions-Upgrades, da diese bereits in den Kosten für den SWV enthalten sind.)

Berechnen von Staffelungen:

Mengenrabatte werden jeweils für eine separate Bestellung gewährt.Erwirbt ein Kunde Lizenzen für ein Versions-Upgrade eines Produkts, richtet sich der Staffelpreis somit allein nach der Anzahl an Basiseinheiten, für die bei der jeweiligen Bestellung ein Upgrade erfolgt:Basiseinheiten, die von Kunden bereits im Rahmen eines anderen Bestellauftrags lizenziert worden sind, dürfen nicht berücksichtigt werden. Ebenso ist hierbei die Addierung von Bestellmengen unterschiedlicher Produkte nicht gestattet.

SMAs

Das SMA enthält:

  • Im Handel erhältliche Produktversionen (z.B. Versionen 10, 11, usw.)
  • Fehlerbehebungen, Patches, “dot"-Releases (z.B. Version 10.1, 10.2, usw.)
  • Web-Chat
  • Telefonischer Support
  • E-Mail-Support
  • Elektronische Wissensdatenbank und Foren

Ein SMA für das erste Jahr ist obligatorisch.SMA-Verlängerungen können für Zeiträume von einem, zwei oder drei Jahren erworben werden.Eine SMA-Verlängerung beginnt mit dem Datum der ursprünglichen Lizenzierung, nicht mit dem Datum des Bestellauftrags.Wenn ein Kunde ein mehrjähriges SMA abschließt, erhält er im zweiten Jahr eine Ermäßigung von 5% und im dritten Jahr eine Ermäßigung von 10%.Diese Rabatte sind im GFI-Preiskatalog bereits berücksichtigt.

Bestimmung der Preisstaffelungen

Die Berechnung der Preisstaffelungen für SMA-Verlängerungen erfolgt durch die Multiplikation der insgesamt lizenzierten Produkteinheiten mit dem Staffel-Einheitspreis für dieses Produkt.Wenn ein Kunde zum Beispiel 2012 60 Mailboxen von GFI MailEssentials® lizenziert hat (z.B. 10 Mailboxen im Februar 2012, 20 Mailboxen im März 2012 und 30 Mailboxen im Juni 2012) müssen Sie zur Bestimmung der Kosten für eine SMA-Verlängerung im Januar 2013 die Preisstaffelung für 60 Mailboxen im Preiskatalog finden und den Staffelpreis mit 60 multiplizieren.Dies unterscheidet sich von der Berechnung der Staffelungen für Produktlizenzen.Bei Produkten erfolgt die Berechnung auf Basis der individuellen Bestellaufträge.Bei SMA-Verlängerungen erfolgt die Berechnung auf Basis aller Lizenzen für ein bestimmtes Produkt.

Berechnung der SMA-Verlängerung

Ausgehend davon, dass ein Kunde ein abgelaufenes SMA verlängern möchte und:

1.Seit dem Ablauf des SMA wurde keine neue Version des Produktes veröffentlicht:Die Wartung ist zum aktuellen Preis im Preiskatalog wie folgt zu verlängern:

i. In dem Fall, dass die SMA seit mehr als einem Jahr abgelaufen ist, wird das SMA für ein Jahr sowie für maximal ein weiteres Jahr rückläufig berechnet.Kontaktieren Sie Ihren GFI-Ansprechpartner bezüglich der Gebühr für die rückläufige Verlängerung.Die Vertragsdauer des SWV ist das Datum der Bestellung plus ein Jahr.

ii.Liegt der SMA-Ablauf weniger als ein Jahr zurück, wird ein einjähriges SMA zum aktuellen Listenpreis in Rechnung gestellt.Die Verlängerung gilt bis zum ursprünglichen Datum der Produktlizenzierung.

2.Wenn seit dem Ablauf des SMA eine neue Produktversion veröffentlicht wurde:Der Kunde muss ein Versions-Upgrade vornehmen.Informieren Sie sich mit Hilfe des Preiskatalogs von GFI Software über den zu entrichtenden aktuellen Versions-Upgrade-Preis.Im Produktpreis eines Versions-Upgrades ist ein SMA für die Laufzeit von einem Jahr bereits enthalten.Das Ablaufdatum des SMA liegt ein Jahr nach dem Datum des Bestellauftrags.

Beim Neuerwerb eines Hauptprodukts und bei Erwerb von Versions-Upgrades ist ein SMA mit einer Laufzeit von einem Jahr im Preis enthalten.Das SMA für Erweiterungslizenzen und für GFI FaxMaker-Produktoptionen (OCR-Routing-Modul, Leitungen und GFI FaxMaker-Server) ist bis zum Ablaufdatum des Hauptprodukt-SMA kostenfrei.(Ist für ein Hauptprodukt ein mehrjähriges SMA erworben worden, endet das kostenfreie SMA für Erweiterungen, wenn die Lizenz des Hauptprodukts ein Jahr alt ist.Für die verbleibende Laufzeit des Hauptprodukt-SMA ist dann ein auf jährlicher Basis gültiges Erweiterungs-SMA zu erwerben.)Der Preis für Updates der übrigen Produktoptionen (nur Kaspersky, McAfee® Anti-Virus Updates und Norman® Anti-Virus Updates) ist zeitanteilig unter Berücksichtigung des Ablaufdatums des Hauptprodukt-SMA zu berechnen (pro-rata).

Der Erwerb einer SMA-Verlängerung ist optional. Bei Erwerb müssen jedoch alle lizenzierten Basiseinheiten eines Produkts von der SMA-Verlängerung abgedeckt sein.Wenn ein Kunde zum Beispiel 100 Mailboxen von GFI MailEssentials lizenziert hat, muss der Kunde nach Ablauf des SMA den Vertrag für alle 100 Mailboxen verlängert. Die Verlängerung von nur 40 Mailboxen ist nicht möglich.

Update-Komponenten

Die Kosten für Update-Komponenten sind im SMA inbegriffen.Produktoptionen hingegen sind nicht von SMAs abgedeckt und müssen getrennt lizenziert werden.Bitte beziehen Sie sich auf die jeweiligen Produktseiten, um mehr Informationen zu erhalten.

Abonnementprodukte

Eines der Produkte, GFI WebMonitor®, wird zu 100% auf Abonnementbasis lizenziert.Kunden müssen bei diesem Preismodell lediglich eine jährliche Gebühr entrichten.In dieser Gebühr sind das Nutzungsrecht für das Produkt, einen SMA und die zugehörige(n) Update-Komponente(n) enthalten.GFI WebMonitor ist in drei Editionen erhältlich:WebFilter, WebSecurity und UnifiedProtection.Zwei Editionen (WebSecurity und UnifiedProtection) besitzen eine Update-Komponente (im Abonnementpreis enthalten) und eine zusätzliche, kostenpflichtige Produktoption.Bitte beziehen Sie sich für weitere Informationen auf die jeweiligen Produktseiten.Bei Verlängerung des Abonnements für GFI WebMonitor wird außerdem ein Rabatt von 5 Prozent gewährt.Erwirbt ein Kunde ein Mehrjahres-Abonnement, werden auf die zusätzliche Laufzeit ebenfalls Rabatte gewährt (für das zweite Jahr ein Rabatt von ungefähr 31 Prozent und auf das dritte Jahr ein Rabatt von ungefähr 45 Prozent).Diese Preise sind im Preiskatalog berücksichtigt.

GFI EmailProtection Suite™

Kombination von GFI MailEssentials UnifiedProtection Edition und GFI MailArchiver

Unsere Kunden lizenzieren bestimmte Produkte oft zusammen. Daher haben wir diese Suite entwickelt, um unseren Kunden einen Preisrabatt gewähren zu können.Damit ein Kunde von dem Suite-Preis profitieren kann, muss die Anzahl der zu erwerbenden Einheiten für alle Produkte gleich sein und die Lizenzschlüssel auf das gleiche Datum datiert sein.Bei der Bestellung muss die Suite-SKU gewählt werden.

Produktrückerstattung

GFI gewährt keine Rückerstattungen.Kunden verfügen über einen Zeitraum von 30 Tagen, um die Software mit all ihren Funktionen zu evaluieren, um sicherzustellen, dass sie ihren Anforderungen genügt.Sobald eine Bestellung aufgegeben wurde, kann sie nicht storniert oder widerrufen werden.

Produktdetails

Zusätzliche Richtlinien und Prozeduren

  • Das Produkt wird gemäß der Angaben auf der Produkt-Preisseite pro Einheit lizenziert.
  • Im Produktpreis ist das SMA für das erste Jahr inbegriffen.
  • Es wird nur ein Schlüssel pro Produkt ausgestellt, weil es nur einen Produkt pro Schlüssel gibt; die SMAs für alle lizenzierten Einheiten müssen am selben Datum enden.
  • Bei Erweiterungslizenzen ist das SMA bis zum Ablaufdatum des SMAs für das Hauptprodukt kostenlos.*
  • Alle SMAs können für Zeiträume von einem, zwei oder drei Jahren erworben werden.
  • Im Preis für Versions-Upgrades ist das SMA für das erste Jahr enthalten.

Die Preisstaffelung berechnet sich wie folgt:

  • Produkt:Ermittlung erfolgt für jedes einzelne Produkt und ist auf den jeweiligen Bestellauftrag beschränkt (ohne Berücksichtigung der je Produkt insgesamt oder in vorherigen Bestellaufträgen lizenzierten Basiseinheiten).
  • SMA:Ermittlung erfolgt für die Gesamtzahl der Lizenzen je Produkt (Addierung aller Basiseinheiten eines Produkts).

* Ist für ein Hauptprodukt ein mehrjähriges SMA erworben worden, endet ungeachtet dessen das kostenfreie SMA für Erweiterungen, wenn die Lizenz des Hauptprodukts ein Jahr alt ist.Für die darauf folgenden Jahre müssen jährliche Wartungsverträge für Erweiterungen abgeschlossen werden.