Neuester Release: GFI LanGuard – Jetzt mit neuer Web-GUI und bedeutend höherer Skalierbarkeit für große Netzwerke Weitere Infos

Einhaltung von Inhaltsrichtlinien

Kontrollieren Sie E-Mails mit der Stichwortfilterung auf bestimmte Schlagwörter im Text oder Betreff. Oder geben Sie per Anhangsfilterung vor, welche E-Mail-Anlagen zugelassen oder blockiert werden sollen.

Die benutzerbezogene Filterung unterstützt unter anderem reguläre Ausdrücke, um jeden Bestandteil einer E-Mail flexibel analysieren zu können – ob Kopfzeile, Betreff und Textkörper oder Name und Inhalt von Anlagen.

Durchsuchen Sie E-Mails mit Hilfe der Stichwortfilterung unter anderem auf unerwünschte Begriffe, die beispielsweise vulgär, pornographisch, rassistisch oder in einer anderen Weise beleidigend sind. Ebenso können Inhalte auf Spam-typische Begriffe überprüft werden.

Die Anhangsfilterung kontrolliert den Dateityp von E-Mail-Anhängen. So lässt sich gewährleisten, dass nur mit den Unternehmensrichtlinien konforme Formate empfangen und verschickt werden. Darüber hinaus wird der tatsächliche Dateityp von Anhängen erkannt – Dokumente mit zuvor umbenannten Dateierweiterungen können nicht ins Netzwerk gelangen. Legen Sie beispielsweise fest, dass sämtliche eingehenden E-Mails mit potenziell gefährlichen Anhängen blockiert werden sollen. Oder unterbinden Sie die Übertragung von Audio- und Videodateien im MP3- bzw. MPG-Format. So vermeiden Sie ein hohes Datenaufkommen und fördern zugleich die Produktivität von Mitarbeitern.

Erweiterte Spam-Filterregeln lassen sich mit regulären Ausdrücken (RegEx) verfeinern, um eingehende E-Mails unter Berücksichtigung von selbst definierten Mustern zu blockieren – eine Methode, die weitaus erfolgversprechender ist als die einfache Suche nach Spam-typischen Begriffen. Setzen Sie außerdem vorkonfigurierte Filter ein, die beispielsweise ausgehende Nachrichten mit Kreditkartennummern und ähnlichen vertraulichen Daten blockieren.

Richten Sie Filterregeln samt Ausnahmen sowohl für Benutzer als auch Gruppen ein. Anlagen können zur Überprüfung direkt an Administratoren gesendet oder bis zur Kontrolle unter Quarantäne gestellt werden. Ebenso lassen sich von unerwünschten Anlagen bereinigte E-Mails an Empfänger weiterleiten.

Email content policy enforcement

Zurück | Weiter