Want help with your product upgrades? Upgrades made easy

Schutz vor Exploits und Trojanern


Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Angriffen, bei denen Schwachstellen mit per E-Mail übertragenen Exploits ausgenutzt werden sollen. Auch schädliche ausführbare Dateien (Trojaner) werden abgefangen.

Die E-Mail-Exploit-Engine von GFI ist das Ergebnis intensiver Forschungsarbeit. Sie erkennt Versuche, insbesondere via E-Mail in unzureichend abgesicherte Systeme einzudringen — im Gegensatz zu Schutzlösungen, deren Ziel die Abwehr von dateibasierten oder über Endpunkte gestarteten Attacken ist.

Der Scanner für Trojaner und ausführbare Dateien erkennt unbekannte schädliche exe-Dateien, indem er überprüft, welche Auswirkungen der Aufruf einer ausführbaren Datei hat. Trojaner tarnen sich als Software, die Anwendern nur vordergründig nützliche Funktionen bietet. Ihre eigentliche, verborgene Aufgabe ist es, schädliche Aktionen durchzuführen. Dazu gehört beispielsweise, Angreifern uneingeschränkten Zugriff auf Daten eines Computers zu verschaffen. Der Scanner bestimmt den Gefährdungsgrad einer exe-Datei, indem aufgespürte Anweisungen mit einer Datenbank bekannter schädlicher Aktionen verglichen werden. Sämtliche Dateien, von denen verdächtige Aktionen ausgehen, z. B. neue Netzwerkverbindungen oder Zugriffe auf Adressbücher, werden unter Quarantäne gestellt.

Schutz vor Exploits und Trojanern

Zurück | Weiter